CBD oil
Gesundheit

CBD Öl oder Hanföl? Helfen CBD Tropfen (Oil) bei der Behandlung? Lerne über erfahrungen, wirkung. Kann man es in der Apotheke kaufen?

12 August 2019

Ölpflanzen sind eine Gruppe äußerst wertvoller natürlicher Ressourcen. Wir sehen Öle als universelles Heilmittel, die uns von verschiedenen Krankheiten und Beschwerden befreien können. Auf der Suche nach dem besten CBD-Öl stoßen wir ständig auf neue Sorten.

Jede Pflanze, die etwas Fettiges enthält, kann heute eine Quelle für das wertvolle CBD-Produkt sein. Keine andere Pflanze löst jedoch so viele Zweifel, Fragen, Kontroversen und gleichzeitig Hoffnung wie Cannabis aus. Lernen Sie über das CBD Öl und seine Eigenschaften. Aber wo kann man das Beste kaufen? Welche Auswirkungen hat es?

Wie die meisten CBD-Öle hat das von Cannabis eine lange Geschichte hinter sich, obwohl wir es erst jetzt voll und ganz schätzen und kennenlernen. In nicht allzu ferner Zeit nahm er einen herausragenden Platz in der Küche und in der Naturheilkunde ein, zusammen mit Leinöl. Die therapeutischen Eigenschaften von Hanfextrakten sind seit langem bekannt und werden bei der Behandlung verschiedener Krankheiten und Beschwerden eingesetzt – von Verstopfung über Malaria bis hin zu Rheuma. Am häufigsten kommt es in Form von Tropfen vor.

Heute ist Hanföl, auch CBD Öl genannt, wieder ein beliebtes Medikament für alles. Cannabis und Nutzhanf haben heute ein hohes Potenzial bei der Behandlung von Epilepsie, Alterskrankheiten und der Linderung chronischer Schmerzen. Es ist die Hoffnung für Zivilisationskrankheiten, die uns beunruhigen. Cannabidiol-Öl ist vor allem für seine beruhigende Wirkung bekannt und hilft deshalb sehr gut bei Stress, Überbelastung, Nervosität und auch Beklemmungen. Warum sind diese Tropfen so beliebt? Ist dieses hanföl-cbd jedoch wirksam? Wie sind die Erfahrungen mit diesem Produkt?

Marihuana-Extrakt?

Die rechtliche Lage von Hanföl und CBD oil sowie von Hanf selbst lässt Zweifel aufkommen. Mit Recht werden daraus hergestellte Produkte mit illegalem Marihuana in Verbindung gebracht. In mehreren Online-Foren wird über die narkotischen Eigenschaften dieser Pflanze diskutiert.

Wie viel haben sie wirklich mit Marihuana zu tun und wie hängt dies mit der Beliebtheit dieser Produkte wie Hanflotionen, Cremes, Shampoos und Hanfsalben (cbd) zusammen?

Die Antwort kann gefunden werden, indem die Nuancen der Arten in der Cannabisfamilie analysiert werden, aus denen CBD oil gewonnen wird.

In Botanik unterscheidet man nur drei Cannabisarten

Cannabis (Cannabis indica), Nutzhanf (Cannabis sativa) und Wildhanf (Cannabis ruderalis), die, wie der Name schon sagt, nicht kultiviert wird.

Im Anbau werden jedoch je nach Verwendungszweck unterschiedliche Sorten von Nutzhanf (auch Faserhanf genannt) verwendet. Aus Hanf entsteht nicht nur das berühmte Marihuana oder das hier beschriebene CBD-Öl, sondern auch Hanffaser, Hanfprotein oder Cannabinoid-Medikamente.

Nutzhanfsorten haben einen beispiellosen Nutzwert. Sie sind für die Reinigung von durch die Industrie degradierten Böden geeignet und schützen gleichzeitig die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten und tragen zur Beseitigung von Unkräutern bei. Sie sind auch ein ausgezeichneter alternativer Rohstoff für die Herstellung von Zellulose und Bekleidung. Allerdings für die meisten von uns, sind Hanf, unabhängig von der Sorte, charakteristische grüne Pflanzen mit fast symbolischen, gezackten Blättern.

Wir wissen, dass aus ihnen halluzinogenen Rohstoff gewonnen werden kann. Viele von uns fragen sich, ob hanföl wie Marihuana wirken. CBD Öl hat etwas mehr mit ihm gemeinsam, funktioniert aber anders.

Gewinnung von CBD Öl

Marihuana wird sowohl aus Cannabis als auch aus den Blütenständen von Nutzhanf hergestellt. Hierbei ist zu betonen, dass es sich nur um Blütenstände von Pflanzen handeln kann, die noch keine Samen entwickelt haben. Aus diesen Samen wird wiederum Hanföl gewonnen, das sich in den oberen Teilen der Blütenstände befindet.

Bisherige Forschungsergebnisse zeigen, dass die medizinische Wirkung von Cannabidiol unzählige Krankheiten behandeln könnte und viele medizinische Potentiale noch lange nicht ausgeschöpft scheinen.

CBD-Öl wird aus Blättern und Blüten gewonnen.

Diese Pflanzen, aus denen hanföl hergestellt werden, wachsen schnell, erreichen leicht eine Höhe von bis zu 4 Meter, haben eine kurze Vegetationsperiode und sind sehr widerstandsfähig gegen schwierige Boden- und Klimabedingungen, Schädlinge bekommen sie auch selten. Sie passen sich gut an verschiedene klimatische Bedingungen an, obwohl sie aus warmen und sonnigen Gegenden stammen. In der Europäischen Union ist der Anbau von Pflanzen mit einer THC-Konzentration unter 0,3% seit 1996 legal.

Die Konzentration an psychoaktiven Substanzen im einheimischen Hanf darf in der Trockenmasse 0,2% nicht überschreiten. Das daraus gewonnene CBD Öl kann daher keine intensive neurostimulatorische Wirkung entfalten. Während THC Rauschzustände verursacht, hat CBD oil keine psychoaktive Wirkung. Gewiss können wir Hanföl nur an bewährten Stellen kaufen – eine Apotheke oder ein Bioladen sind eine gute Quelle.

cbd öl tropfen apotheke

CBD Öl und Cannabinoide

Marihuana, hergestellt aus getrockneten und manchmal fermentierten Cannabisblütenständen, enthält 9-tetrahydrocannabinol, besser bekannt als THC.

Es verdankt ihm seine narkotischen Eigenschaften. Alle Sorten zeichnen sich durch einen mehr oder weniger hohen Gehalt an dieser Substanz aus, darunter auch solche, die für CBD-hanföl angebaut werden.

Es gehört zur Gruppe der Cannabinoide, Verbindungen, die natürlicherweise in Pflanzen sowie im menschlichen Körper und in Form von synthetischen Substanzen vorkommen. Wichtig ist, dass CBD-Öl nicht einmal die geringsten Mengen an THC enthält, genau wie dieses traditionelle CBD Öl.

Phytocannabinoide oder pflanzliche Cannabinoide gehören zur Gruppe der phenolischen Terpenoide. Es gibt ungefähr 60 von ihnen in Hanf, aber die wichtigsten sind THC und CBD, d.h. Cannabidiol – der Wirkstoff, der CBD-Öl enthält.

Sie sind auch am besten getestet. Menschliche und tierische Organismen produzieren wiederum Endocannabinoide, die Teil des Endocannabinoidsystems sind. Dieses System regelt u.a. die Arbeit der Neuronen, stimuliert das Immunsystem, kontrolliert den Fettstoffwechsel, Schmerzen, Schlaf, Blutdruck und beeinflusst den Stoffwechsel. Ziemlich viel für ein wenig bekanntes CBD-Produkt, oder?

Die Ähnlichkeit von Endocannabinoiden mit Phytocannabinoiden ermöglicht die Verwendung dieser bei der Behandlung vieler Krankheiten und bei der Bekämpfung von Schmerzen. So haben wir die Antwort auf die im Forum häufig gestellte Frage – CBD-Produkte wirken analgetisch. Cannabidiol hat unterschiedliche Wirkungen, die über eine Interaktion mit Cannabinoid-Rezeptoren entstehen. Seine Wirkungen lassen sich durch seine Interaktion mit dem Endocannabinoid-System erklären.

Wie unterscheidet sich Hanföl von CBD oil?

Traditionelles Hanföl wird durch Kaltpressen hergestellt, wie bei den meisten Ölen, von denen wir gehört haben. Es ist ein hochwertiges, ungefiltertes Produkt mit einer charakteristischen grünlichen Farbe.

Es besteht zu 30% aus ungesättigten Fettsäuren und enthält keine Betäubungsmittel.

Cannabinoide kommen in den Samen nicht vor. Dies ist jedoch nicht der einzige Artikel aus Hanf. Es gibt einen alternativen Weg, diesen Rohstoff zu gewinnen – durch CO2-Extraktion aus Blüten und Blättern. Das Endprodukt dieses Prozesses ist CBD Öl, nach dem Namen des darin enthaltenen Hauptwirkstoffs. Durch Wasserdampfdestillation kann auch terpenreiches ätherisches Hanföl gewonnen werden.

Eine gute Apotheke sollte alle aufgeführten Produkte haben, einschließlich Aromatherapie-Hanföl. Der Preis eines solchen Öls kann jedoch viel höher sein als bei anderen typischen ätherischen Ölen. Hanfsalbe wird etwas billiger sein. CBD-Öl ist auch einer der teuersten Produkten dieser Art.

Am besten aus zuverlässigen Quellen kaufen !! In einem guten Online-Shop oder einer Apotheke oder in Geschäften, die Hanfprodukte vertreiben

Was enthält CBD Öl?

  • CBD Öl wird seit der Antike in der Medizin eingesetzt. Hanf wurde hauptsächlich für seine Herstellung und für die Herstellung von Fasern in vergangenen Epochen verwendet. Das Produkt enthält 80% EFA (essenzielle ungesättigte Fettsäuren).
  • Dieser Gehalt wird von Linolsäure (56%) dominiert, gefolgt von Alpha-Linolensäure (19%). Das aus dieser Pflanze gewonnene Fett hat ein hohes Nährstoffpotential.
  • CBD-Öl hat hohe Konzentration an Terpenen. Die darin enthaltenen Vitamine, Mineralien und entzündungshemmenden und stimulierenden Verbindungen sind bemerkenswert.
  • CBD Öl ist auch reich an Antioxidantien.

Fettsäuren

Dieses hanföl ist neben Rapsöl das einzige, das sich durch einen idealen, gesunden Anteil an ungesättigten Fettsäuren auszeichnet, der von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern als Goldener Schnitt bezeichnet wird.

Die Konzentration von Omega-6 in Bezug auf Omega-3 beträgt genau 3: 1 in Öl. Dadurch werden die entzündenden Eigenschaften von Omega-6 nicht aktiviert. In solchen Anteilen wirkt sich die zu dieser Gruppe gehörende Linolsäure positiv auf den Stoffwechsel aus, schont das Herz und ist für einen gesunden Hautzustand verantwortlich, der Psoriasis, Atopie und Ekzeme vorbeugt (daher wirkt sie so positiv auf die Haut aus). CBD-Produkte sind daher bei der Behandlung von Hautzuständen sehr beliebt geworden.

Alpha-Linolensäure, eine der wichtigsten Omega-3-Säuren, beugt Diabetes, Krebs, Herz- und Augenkrankheiten vor, normalisiert den Blutdruck, wirkt als Antidepressivum und antiallergisch. Grundsätzlich empfehlen wir die Wirkung von CBD zu verstehen, um zu erklären, warum Erfahrungen von CBD Nutzern zeigen, dass CBD gegen Depressionen wirken kann.

An dieser Stelle darf man die Rolle der DHA-Säure im CBD-Öl nicht außer Acht lassen, die die Netzhaut des Auges schützt und für die ordnungsgemäße Entwicklung des Fötus erforderlich ist.

Vitamine, Mineralien und Antioxidantien

CBD Öl enthält auch Protein, Aminosäuren, Vitamine und Mineralien. Hierzu zählen Zink, Magnesium, Mangan, Kupfer, Schwefel, Phosphor, Eisen und Calcium. Es enthält auch alle fettlöslichen Vitamine – A-, D-, E-, K- und B-Vitamine.

Tocopherole (Vitamin E) und Carotine haben hier den größten antioxidativen Wert. 10-15% der Hanfölzusammensetzung sind auch Ballaststoffe, die gegen Diabetes schützen und Darm unterstützen. Für die grüne Farbe der meisten CBD-Produkte ist nichts anderes als Chlorophyll verantwortlich, eine weitere antioxidative Komponente.

CBD-hanföl gegen Entzündungen

CBD Öl ist auch eine Quelle von Terpenen – flüchtige organische Verbindungen mit schützenden, stärkenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Terpene sind auch für den charakteristischen Geruch, Geschmack und die Farbe von Hanfprodukten verantwortlich.

In der Natur dienen sie Pflanzen zum Aufbau einer natürlichen Schutzbarriere gegen Bakterien, Pilze und Viren. Sie wirken im menschlichen Körper auf die gleiche Weise, zum Beispiel nach dem Auftragen von Hanföl auf die Haut oder wenn wir CBD Oil konsumieren.

In Meinungen über hanföl wird fast immer die wahrnehmbare antibakterielle Wirkung erwähnt. CBD Öl stimuliert auf natürliche Weise auch das Immunsystem des Körpers. Auch Menschen mit immer wieder­keh­renden Schmerzen, Krämpfen, Spastiken berichten von eindeutig positiven Erfahrungen.

hanföl cbd erfahrungen

Hanföl und beruhigende Eigenschaften. Wirkung

Unabhängig davon, mit welcher Art von Hanföl wir den Körper unterstützen, können wir auf seine beruhigende Wirkung zählen. Dies ist ein weiteres Argument dafür, es in Zeiten erhöhter Nervosität und einer Vielzahl von Pflichten in Ihre Ernährung aufzunehmen. CBD Öl hilft bei der Bekämpfung von Schlaflosigkeit. Es beruhigt und schützt das Nervensystem.

CBD oil, obwohl es Spuren von Cannabinoiden enthält, wirkt sich auch nach längerem Gebrauch nicht psychotisch auf den Körper aus.

CBD-Öl allein hat eine beruhigende, aber keine neurostimulatorische Wirkung – es hemmt THC und ist frei von Nebenwirkungen.

Traditionelles Hanföl, angereichert mit Vitamin D3 und Cannabidiol, hilft bei Depressionen und Angstzuständen, wirkt gegen Stress und beruhigend.

Cannabis Sativa ist eine der am längsten angebauten Pflanzen der Welt. Verschiedene Sorten zeichnen sich durch unterschiedliche Cannabinoidkonzentrationen aus. Industrielle Sorten, die zur Herstellung von Hanffasern und Öl angebaut werden, enthalten relativ wenig THC.

Antioxidative Eigenschaften von hanföl-CBD

Untersuchungen haben oft gezeigt, dass gutes Öl eine signifikante Konzentration an Tocopherolen und Derivaten von Ƴ-Tocotrienol mit sehr starken antioxidativen Eigenschaften enthält. Deshalb gilt CBD Öl als eines der wichtigsten therapeutischen Präparate bei Alterskrankheiten, deren Entwicklung durch oxidativen Stress beeinflusst wird. Es handelt sich hier unter anderem um Krebs und Alterung des Körpers aufgrund von freien Radikalen, die CBD-Öl durch regelmäßige Therapie beseitigt.

Anwendung von CBD Öl (Oil)

CBD Öl ist ein Rohstoff, der von außen und innen stärkt und heilt. So wird Hanföl nicht nur zum Einschmieren, sondern auch in der Küche verwendet. Ein hanföl-CBD kann als Nahrungsergänzungsmittel behandelt werden, es lohnt sich jedoch, es in der Küche dauerhaft einzusetzen, da es einen interessanten Geschmack und ein interessantes Aroma aufweist.

Dosierung. CBD-Tropfendosis

Die Dosierung von Hanföl hängt von seiner Art ab. Dosierung von CBD-Öl wird je nach Bedarf und Konzentration von CBD im Produkt bestimmt (z.B. 10 oder 20 Tropfen CBD-Öl pro Tag). Bei traditionellem Hanföl wird empfohlen, 1-2 Esslöffel pro Person zu konsumieren, und im Falle von Kapseln mit Hanföl 2 Stück 3-mal täglich. Es ist schwierig, CBD-Öl zu überdosieren. Vielmehr wird empfohlen, das Öl aufs Kissen zu tropfen (zuvor hieß es, man solle das Öl unter die Zunge tropfen).

Schlafstörungen und leichtere Schmerzen: Hier wird ein zweiprozentiges CBD Öl verwendet. Es werden morgens und abends jeweils drei Tropfen eingenommen.

Pflegeeigenschaften

Wenn wir auf CBD-Kosmetikprodukte auf Hanfölbasis stoßen, liegt dies möglicherweise an der Suche nach einem wirksamen Mittel gegen Hautprobleme. CBD-Öl wird besonders für Menschen mit atopischer, trockener und empfindlicher Haut empfohlen. Wirkt gut bei der Behandlung von Psoriasis und anderen Hautentzündungen. Wissen Sie, wo Sie ein solches Produkt kaufen können? Natürlich in der Apotheke und im Online-Shop!

CBD Öl – Bewertungen der Atopiker

Derzeit verwenden Atopiker zunehmend Hanföl. Bewertungen von Menschen mit Hautproblemen zeigen, dass CBD-Extrakt eines der wirksamsten entzündungshemmenden Medikamente ist. Es wirkt in erster Linie beruhigend und gegen Juckreiz, reduziert die Entwicklung von Entzündungen und die Ausbreitung von Bakterien.

Diese Eigenschaften sind hauptsächlich auf die oben genannten Terpene und Fettsäuren zurückzuführen. Sowohl CBD-Öl als auch Hanfsalbe enthalten sie. CBD-Öl zeichnet sich durch seinen hohen Terpenoidkonzentration aus.

Hanföl beim Kochen? Ja!

Nahrungsergänzung mit CBD-Öl muss nicht wie die Einnahme von pharmazeutischen Präparaten aussehen. Es kann viel einfacher und angenehmer sein, da dieses Öl ein erhebliches kulinarisches Potenzial besitzt. Obwohl nicht raffiniertes Hanföl nicht zum Braten oder Backen verwendet werden sollte, können wir es kalt in Gerichten verwenden.

Suppen, Saucen, Aufstriche, Quark, Salat, Hülsenfrüchte und Kartoffeln können mit ein paar Esslöffel Hanföl verfeinert werden. In der Küche können wir Hanföl aus der Apotheke verwenden. Der Preis von Hanföl ist jedoch etwas höher als bei vielen anderen Ölen.

Wo kann man CBD-Öl ohne Rezept kaufen? Preis

Ein wichtiges Kriterium, welches für die Qualität von CBD Öl spricht, ist die Zertifizierung des jeweiligen Produktes. Vor dem Kauf sollte daher darauf geachtet werden, dass das jeweilige Öl ein Zertifikat aufweist, welches die regelmäßige Analyse des Produktes vorweist.

Es ist nicht komplett illegal CBD-Produkte zu nutzen.Solange diese frei von THC sind und als Nahrungsergänzungsmittel angepriesen werden, ist es in Theorie absolut unbedenklich die Waren zu bestellen. Allerdings haben einige Verkaufsplattformen wie Amazon und eBay bereits CBD-Produkte aus den Geschäft gezogen

Wenn Sie die CBD Öl-Tropfen bestellen möchten, übrigens auch im attraktiven Sparset, und vorab noch Fragen zu den Ölen haben, Kontaktieren Sie den Hersteller.

Möchten Sie sich hingegen mit anderen Personen, die bereits erste Erfahrungen mit CBD gesammelt haben, austauschen, empfehlen wir Ihnen einer Community im Internet beizutreten. Während des gemeinsamen Austauschs können Sie mitunter auch erfahren, wo Sie zu einem angemessenen Preis gutes CBD in der Schweiz kaufen können.

Verschiedene Foren und Communitys im Internet geben Ihnen Gelegenheit, sich individuell über gemachte Erfahrungen mit CBD auszutauschen.

Sending
User Rating 5 (2 votes)

Er nimmt aktiv an vielen Konferenzen, Symposien und Kolloquinen teil, weil er meint, dass Diätetik eine Wissenschaft ist, die sich dynamisch entwickelt und es nicht möglich ist, ein guter Experte zu sein und sich nicht zusammen mit der Wissenschaft zu entwickeln. Außerdem ist er ein Autor zahlreicher wissenschaftlichen und parawissenschaftlichen Publikationen, in der er überzeugt, dass eine zielgerichtete Ernährungstherapie, die ein erfahrener Diätetiker führt, ein Garant der Gesundheit ist. Er spezialisiert sich vor allem auf klinische Diätetik und Sport-Diätetik. Umfangreiche Erfahrung, die er während seiner intensiven Leben erworben, ermöglicht ihm, richtige Ernährung, Trainings und Supplementierung sowohl in Bezug auf Amateur- als auch Spitzensport anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu